Pflegeregress / Kosten

Sehr geehrte Besucher!

Dies ist eine Info für Pflegebedürftige! – Es kann Jeden von Uns passieren! Deshalb vorher handeln!
Die Lösung, für diese neue Regelung biete ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch an!
Dieses Video von ECO zeigt die Realität.

http://tvthek.orf.at/profile/Eco/11523082

Pflegeregress – Was ist das?

In Österreich wird ab dem 1. Januar des kommenden Jahres 2018 der Pflegeregress bundesweit abgeschafft.
Der Pflegeregress war, beziehungsweise ist der Rückgriff der Bundesländer auf das private Vermögen einer pflegebedürftigen Person oder auch auf das Privatvermögen der Angehörigen dieser pflegebedürftigen Person.

Zur Pflegeplatz-Finanzierung behält das jeweilige Bundesland die Pension oder Rente sowie auch das Pflegegeld der betroffenen Person ein. Der pflegebedürftigen Person steht weiterhin 20 % der Pension und ein Teil des Pflegegeldes zu.

Der Rückgriff findet allerdings dann statt, wenn die pflegebedürftige Person, die in einem Pflegeheim untergebracht ist, nicht genug Pension und / oder Pflegegeld bekommt, sodass diese Gelder nicht ausreichen, um die Kosten für die Unterbringung im Pflegeheim zu decken.

Mit anderen Worten: kann der oder die Pflegeheim-Bewohner(in) seine oder ihre Unterbringung im Heim nicht über Pension und Pflegegeld bezahlen, so wird vom jeweiligen österreichischem Bundesland auf sein oder ihr Privatvermögen (Erspartes, Eigenheim, Lebensversicherung) zugegriffen, um für die Unterbringung aufzukommen.

Wie oben schon erwähnt: die Lösung, für diese neue Regelung biete ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch an!